Risikoabsicherung

Management und Überwachung des Kreditrisikos

Wie hat Covid-19 die Weltwirtschaft verändert? Wie kann das Kreditrisiko eingedämmt werden?

access_time5 minuten

Overview

03/05/2021

Die richtigen Instrumente zur Bewältigung der Covid-Krise. Ein von Volksbank und Assiconsult angebotenes Webinar

Wie kommen wir aus der Krise?

Als vor einem Jahr der erste Lockdown notwendig geworden war, um die vom SARS-Cov-2-Virus verursachte Pandemie einzudämmen, hatten die meisten Experten eine bevorstehende Kreditkrise vorausgesagt:

  • Schließung vieler Unternehmen
  • Zahlungsverschiebungen
  • Zahlungsunfähigkeiten

Ein Dominoeffekt, der in den vergangenen 12 Monaten jedoch nicht eingetreten ist.

Aber warum?

Tatsache ist, dass 2020 die Zahl der Insolvenzen in Europa niedriger als 2019 war. Anders als bei der letzten großen Wirtschaftskrise 2008/2009, haben diesmal die Regierungen erheblich viel Liquidität dem Markt zugeführt, zum Beispiel durch die Banken, die durch die Inanspruchnahme der von CDP (Cassa depositi e prestiti) zur Verfügung gestellten Garantie, zahlreiche Unternehmen finanzieren konnten.

Dieses Szenario wird aber unvermeidlich ein Ende haben.

Viele Unternehmen, die sich im vergangenen Jahr dank dieser Unterstützungen im Geschäft halten konnten, könnten Schwierigkeiten haben, weiterhin auf dem Markt zu bleiben und es könnte ein komplexer Dominoeffekt eintreten. Deshalb sollten sich alle Unternehmen auf den nächsten Schritt vorbereiten und die richtigen Instrumente identifizieren, die ihnen Schutz gegen die Auswirkungen der Lockdowns, des starken BIP-Rückgangs im Jahr 2020 und des entsprechenden Kreditrisikos bieten.

Im Zusammenhang mit dem Covid-Notstand und dem Kreditrisiko beschäftigen sich viele Unternehmen auch mit der Frage: „Was geschieht, wenn aufgrund der Lockdowns, der Lieferverzögerungen, usw., festgelegte Leistungen nicht erbracht werden können? Wie werden solche Situationen aus rechtlicher Sicht gehandhabt? Höhere Gewalt? Nicht-Erfüllung des Vertrages?

Es ist sehr wichtig darüber genaue Informationen einzuholen.

Die Kreditabsicherung ist heute besser bekannt als in der Vergangenheit. Seit den 90er Jahren sind in Italien die Branchen, die sich durch eine Kreditversicherung schützen, allmählich gewachsen. Ein starker Druck stammt aus Exportunternehmen, da auf ausländischen Märkten dieses Instrument weit verbreitet ist und oft verpflichtend ist.

Die italienische Regierung hat außerdem ein Programm zur Förderung der Kreditversicherung eingeführt, das am 30. Juni ausläuft. Im Jahr 2008/2009 war dies bereits im Ausland der Fall und dieses Jahr zum ersten Mal auch in Italien.

Über all dies und vieles mehr sprechen wir am 12. Mai ab 16 Uhr in einem gemeinsam mit Assiconsult veranstalteten Webinar.

Einschreibung hier!