Kinder im Büro: Tag der offenen Tür für Familien von Volksbank-Mitarbeitern

Breadcrumbnavigation

Kinder im Büro: Tag der offenen Tür für Familien von Volksbank-Mitarbeitern

News

Veröffentlicht am 12/09/2015

„Kinder im Büro“ – so lautete das Motto des heutigen „Family Day“ in der Volksbank.

Die Familien der Volksbank-Mitarbeiter waren heute eingeladen, einen Tag im und rund um das Büro von Mama und Papa zu verbringen und einen spielerischen Einblick in die Arbeitswelt einer Bank zu gewinnen. 

 

Die Volksbank hat ihre Türen für die Kinder und Familienmitglieder ihrer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen geöffnet: Heute fand der „Family Day“ am Hauptsitz der Bank in der Bozner Schlachthofstraße statt. Das Ziel: Den Kindern den Ort zeigen, wo Mama und Papa arbeiten. 450 Gäste – davon 120 Mitarbeiter und 230 Kinder – aus dem gesamten Einzugsgebiet der Volksbank (acht Provinzen) haben das Angebot genutzt.
 

„Die Familie ist zentral in unserem Leben als arbeitende Eltern. Als Arbeitgeber ist es der Volksbank wichtig, den Mitarbeitern eine gute Work-Life-Balance zu ermöglichen, damit sie Familie und Beruf unter einen Hut bekommen. Das tun wir mit unseren Angeboten wie Teilzeit-Arbeit, flexible Arbeitszeit, dem Freizeitclub und vor allem mit der Kita, die wir im Neubau errichtet haben. Es ist uns wichtig, auch für unsere Mitarbeiter einfache und nachhaltige Lösungen für mehr Lebensqualität zu bieten. Der Family Day trägt dazu bei, Familien und Kulturen zusammenzubringen, die Familie und den Berufsalltag zu kombinieren und nebenbei das Verständnis der Kinder für die Arbeit von Mama und Papa zu erhöhen“, sagte Volksbank-Präsident Otmar Michaeler.
 

Nach der „Tour der Schreibtische“ startete das Kinderprogramm rund um den Hauptsitz mit Kinderschminken, einem Malwettbewerb und dem bei Klein und Groß beliebten Calcetto. Höhepunkt für die kleinen Gäste war die Film-Vorstellung von „Minions 3D“ im anliegenden Cineplexx. Bei Musik und Speis und Trank ermöglichte der Family Day, dass Kinder und „Kollegen“ sich kennenlernen. Fazit: ein entspannter Tag mit ansteckendem Kinderlachen quer durch die ganze Bank.