Meine Bank, so nah wie nie

Breadcrumbnavigation

Meine Bank, so nah wie nie

Pressemitteilung

Veröffentlicht am 18/10/2017

Volksbank bietet nun über „Contact Center“ Beratung auch per Telefon und E-Mail an

Manchmal reicht schon der Griff zum Telefon und ein kurzer Anruf, um ein Problem zu lösen: Genau das bietet die Volksbank mit ihrem neuen Contact Center: Lösungen per Telefon oder E-Mail. Immer einen Schritt voraus – so lautet das Motto der Volksbank in Bezug auf innovative Dienste und Produkte. Mit dem neuen Contact Center erhalten Kunden eine weitere Möglichkeit, direkt und schnell mit der Bank in Kontakt zu treten.
Meine Bank, so nah wie nie

Schon lange bietet die Bank ihren Kunden mit dem Online-Banking und der App für Android und iPhone eine Alternative zur Filiale, um die meisten ihrer Bankgeschäfte zu erledigen. Mit dem Contact Center geht die Volksbank nun auf veränderte Kundenbedürfnisse ein und nutzt die Möglichkeiten, die die Digitalisierung bietet. Wer von Montag bis Freitag zwischen 8:00 und 19:00 Uhr die Grüne Nummer 800 585 600 des Contact Centers wählt, dem antworten Volksbank-Mitarbeiter in Bozen oder Marostica.

Gut ausgebildete Berater, die unsere Kunden und ihre Bedürfnisse kennen, sind die Voraussetzung für beste Betreuung. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Beratung in der Filiale erfolgt, oder via Telefon bzw. E-Mail“, sagt Stefan Schmidhammer, Vize-Generaldirektor und Direktor der Vertriebsdirektion Südtirol. „Deshalb kam es für uns als Regionalbank auch nie in Frage, unseren Kunden ein anonymes Callcenter zu bieten. Unsere Mitarbeiter in Bozen und Marostica verfügen alle über lange Bankerfahrung und können somit eine exzellente Dienstleistung und Beratung bieten.“ Insgesamt wird das Contact Center zum Jahresende etwa 20 Mitarbeiter zählen. Beim Contact Center der Volksbank können sich Kunden und Nichtkunden melden, wenn sie Erklärung zu Volksbank-Produkten und -Dienstleistungen, eine Hilfestellung fürs Online-Banking oder Auskünfte zu Bankomat-, Kredit- und Wertkarten benötigen.

Zudem beraten die Mitarbeiter bei finanziellen Vorhaben wie Geldanlage, Vorsorge und Kreditaufnahme und vereinbaren auch Termine mit einem Berater in der Filiale. Fabrizio Galli Zugaro, der Direktor der Vertriebsdirektion Veneto, sagt: „In den kommenden Jahren werden die Banken mehr denn je mit der zentralen Aufgabenstellung konfrontiert sein, die Kunden über verschiedene Kanäle bestmöglich zu betreuen. Der »Multikontakt-Mitarbeiter« der Zukunft wird den Kunden dort abholen, wo sich dieser bewegt, d.h. ihn zwar nach wie vor persönlich in der Filiale beraten, aber mit ihm vermehrt auch über Telefon, Internet oder Chat verbunden sein. Einfache und schnelle Lösungen, die den Kunden begeistern – das ist unser Ziel. Mit dem Contact Center haben wir einen zusätzlichen Kanal geschaffen, um dieses zu erreichen.“