Volksbank zum Weltspartag: „Spargedanken in die Köpfe der jungen Generation bringen“

Breadcrumbnavigation

Volksbank zum Weltspartag: „Spargedanken in die Köpfe der jungen Generation bringen“

News

Veröffentlicht am 24/10/2013

Am Weltspartag, der am Donnerstag, den 31. Oktober gefeiert wird, erinnert die Volksbank an den Wert des Geldes und des Sparens. 

1925 wurde der Weltspartag eingeführt – mit dem Ziel, vor allem jungen Menschen das Sparen und den Wert des Geldes nahe zu bringen. Daher erhalten Kinder und Jugendliche, die am Weltspartag ihr Sparschwein zur Bank bringen, traditionell ein kleines Geschenk – so auch bei der Volksbank. 

„Für Kinder ist das Sparbuch das klassische Sparprodukt schlechthin - es bietet ihnen eine hohe Sicherheit und große Flexibilität. Es ist natürlich auch durch das derzeitige Zinsniveau geprägt“, sagt Fabrizio Galli Zugaro, der Vertriebsdirektor der Volksbank. Als Alternativen schätzen Kunden Festgeld und Obligationen, aber auch andere langfristige Anlagemöglichkeiten, wie sie etwa die Volksbank-Aktie bietet. „Was sinnvoll ist, entscheidet letztlich der Kunde selbst – aufgrund seiner persönlichen Lebensziele und –wünsche, seines Anlagehorizonts und seiner Risikoneigung“, sagt Fabrizio Galli Zugaro. 

„Mit dem Weltspartag unterstreicht die Volksbank den Wert des Geldes und des Sparens. Wir möchten am Weltspartag den Spargedanken in die Köpfe der jungen Menschen bringen. Wenn man etwas kaufen möchte, sollte man das Geld dafür auch haben. Im Nachhinein etwas abzuzahlen ist schwerer, als im Vorfeld zu sparen“, sagte Galli Zugaro. „Darum gibt es bei uns auch eine Belohnung, wenn die Kinder und Jugendlichen etwas von ihrem Taschengeld zurücklegen.“