Milano Finanza: Volksbank mit der besten Wertung in der Region

Breadcrumbnavigation

Milano Finanza: Volksbank mit der besten Wertung in der Region

News

Veröffentlicht am 04/01/2013

Die Volksbank ist unter den in der Region ansässigen Banken die Bank mit der besten Wertung. Das ist das Ergebnis eines Rankings, das von der renommierten italienischen Wirtschaftszeitung Milano Finanza erstellt wurde. Milano Finanza veröffentlicht im Magazin „L’Atlante delle 1000 banche leader in Italia e nel mondo“ eine Rangliste der größten und wichtigsten Banken des Stiefelstaates. 

Mit einem MF-Index von 8,11 führt die Volksbank das Ranking der Banken in der Region Trentino Südtirol an. Der MF-Index ist ein Indikator, der sowohl die Größe als auch die Ergebnisstärke einer Bank misst. Ziel ist es laut Milano Finanza, jene Banken damit ausfindig zu machen, die nicht nur das verwaltete Vermögen erhöht haben, sondern auch die Fähigkeit, daraus einen hohen Cash Flow und eine hohe Rentabilität zu erwirtschaften. Der gewichtete Durchschnitt der drei Wertungen ergibt den MF-Index. Der höchstmögliche MF-Indexwert ist 10. 

In der Titelgeschichte des Magazins wird die Südtiroler Volksbank zudem unter den Aufsteigern genannt, was die Summe der verwalteten Kundengelder angeht. Sie hat sich seit dem letzten Ranking, das im Jahr 2010 erstellt wurde, um zwei Positionen verbessert. 

„Die ausgezeichnete Wertung von Milano Finanza freut mich außerordentlich“, sagte Generaldirektor Johannes Schneebacher. „Das Ranking bestätigt, dass der von der Volksbank eingeschlagene Weg in Richtung Regionalbank richtig ist. Alle strategischen Ziele der Bank finden sich im MF-Index wieder. Wir sehen uns in unserer Strategie bestätigt und setzen weiterhin auf die starke Verankerung der Volksbank im regionalen Einzugsgebiet.“