Volksbank baut Familienfreundlichkeit aus

Breadcrumbnavigation

Volksbank baut Familienfreundlichkeit aus

Pressemitteilung

Veröffentlicht am 23/11/2011

Familienfreundliches Unternehmen

Als erste Bank in Südtirol hat die Südtiroler Volksbank eine europaweit anerkannte Zertifizierung zur Familienfreundlichkeit erhalten. Heute wurde Generaldirektor Johannes Schneebacher und dem Direktor Human Resources, Hermann Troger, das Zertifikat „audit familieundberuf“ von den Landesräten Thomas Widmann und Roberto Bizzo sowie der Landtagsabgeordneten und Regionalassessorin Martha Stocker und Handelskammer-Präsident Michl Ebner überreicht.

„Starke Mitarbeiter brauchen gesunde Familienstrukturen“, sagte Generaldirektor Schneebacher. „In der Volksbank ist eine familienbewusste Personalpolitik Teil des Leitbildes und der Führungskultur. Familienfreundlichkeit ist in der heutigen Arbeitswelt ein Wettbewerbsvorteil, den wir nutzen wollen. Durch 27 Einzel-Maßnahmen in den Bereichen Arbeitszeit, Kommunikationspolitik, Führungskompetenz, Personalentwicklung und Service für Familien erleichtern wir unseren Mitarbeitern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Diese Maßnahmen sind überprüfbar und haben auch betriebswirtschaftliche Bedeutung.“

Das Audit betrifft zunächst den Hauptsitz der Bank in Bozen und die 63 Filialen in Südtirol (insgesamt 791 Mitarbeiter). Zahlreiche Vorteile des Audit kommen auch den Mitarbeitern in anderen Provinzen des Volksbank-Einzugsgebietes zugute (Trient, Belluno, Treviso, Pordenone und Venedig).

Die Maßnahmen der Volksbank betreffen nicht nur die Mütter und Väter in der Volksbank, sondern auch Mitarbeiter, die Pflegedienste bei Familienangehörigen leisten. Sie können künftig verstärkt flexible Arbeitszeiten sowie unterschiedliche Teilzeit-Modelle nutzen. Väter erhalten nach der Geburt eine mehrwöchige Freistellung für die Familienarbeit. Ein eigener Familienbeauftragter ist Ansprechpartner für Familienangelegenheiten. Im jährlichen Mitarbeitergespräch werden die familiären Bedürfnisse der Mitarbeiter berücksichtigt. Erwähnenswert ist auch die Kinderbetreuung bei Weiterbildungs-Veranstaltungen.

In Südtirol sind 22 Unternehmen nach dem „audit familieundberuf“ zertifiziert. Das Audit ist Teil des „european work & family audit“, einer Initiative der gemeinnützigen Hertie-Stiftung aus Deutschland.