Volksbank und Sporthilfe unterstützen Südtiroler Handbiker Ruepp und Kaufmann bei „Rhone-Tour“

Breadcrumbnavigation

Volksbank und Sporthilfe unterstützen Südtiroler Handbiker Ruepp und Kaufmann bei „Rhone-Tour“

News

Veröffentlicht am 03/06/2016

Mitte Juni starten die Südtiroler Handbiker Roland Ruepp und Robert Kaufmann mit drei Begleitern nach Andermatt (Schweiz), um vom Furkapass bis in die Camargue zu radeln.

Die sogenannte 890 km lange „Rhone-Tour“ wird von der Südtiroler Volksbank und der Sporthilfe gefördert. 

Am 10. Juni 2016 reisen Roland Ruepp und Robert Kaufmann, zwei Südtiroler Aushängeschilder im Behindertensport, mit ihren drei Begleitern Alex Podini, Giovanni Filippi und dem Sporthilfe-Präsidenten Giovanni Podini nach Andermatt, um am darauffolgenden Tag vom Furkapass aus die sogenannte „Rhone-Tour“ mit ihren Handbikes zu bezwingen. Die gesamte Tour erstreckt sich hauptsächlich auf zwei Radwegen, einige Abschnitte werden auf der Straße gefahren.
Die Südtiroler Sporthilfe, vor allem Giovanni Podini, steht hinter dem Vorhaben von Ruepp und Kaufmann. Podini, der die zwei Sportler auf ihrer Reise unterstützen und motivieren will, wagt selbst den Versuch, und wird sie mit dem Rennrad begleiten.

Die 812 km lange „Rhone“ ist einer der wasserreichsten Flüsse in Frankreich. Die Rhone entspringt im südwestlichen Kanton Wallis in der Schweiz am Rhonegletscher und mündet in Südfrankreich in der Camargue ins Mittelmeer. In den neun Tagen umfahren die Sportler in acht Etappen den Genfer See, durchqueren Mittel- und Südfrankreich, um die Camargue im Süden Frankreichs zu erreichen.