Volksbank eröffnet Hauptfiliale Treviso und zählt nun 35.000 Mitglieder

Breadcrumbnavigation

Volksbank eröffnet Hauptfiliale Treviso und zählt nun 35.000 Mitglieder

News

Veröffentlicht am 12/10/2013

Die Südtiroler Volksbank expandiert weiter: Heute hat die Bank mitten in der Altstadt von Treviso an der Piazza San Vito eine neue Hauptfiliale eröffnet. 

Die Volksbank konsolidiert ihre Präsenz in der Provinz Treviso und eröffnet mitten im historischen Zentrum der Stadt Treviso eine Hauptfiliale. Mit der Eröffnung der Hauptfiliale zählt die Volksbank nun 134 Filialen. 
Die Volksbank ist seit 2006 in der Provinz Treviso präsent. Mit der neuen Hauptfiliale will die Volksbank die Präsenz vor Ort stärken und noch näher bei den Kunden sein. Treviso ist ein lebendiger Wirtschaftsraum; die Region ein wichtiger Markt für die Volksbank. 
„Vor allem die positiven Erfahrungen, die bisher im Raum Treviso gemacht wurden, und das dynamische unternehmerische Umfeld haben uns in der weiteren Expansion bestärkt. Damit stehen wir in Gegentendenz zu vielen Großbanken, die derzeit eher Filialen abbauen“, sagt Volksbank-Präsident Otmar Michaeler. 
„Als Regionalbank legen wir Wert auf eine persönliche Beziehung zu unseren Kunden“, so Michaeler. „Durch unser Filialnetz stehen unsere Mitarbeiter im direkten Kontakt mit unseren Kunden. Wir schaffen Arbeitsplätze in der Region, arbeiten mit Handwerkern aus der Region zusammen und setzen hier Sponsorings um. Aber vor allem finanzieren und investieren wir in die lokale Wirtschaft.“ 

Die Hauptfiliale Treviso ist Teil der Niederlassung Treviso/Pordenone, die von Giuliano Perini geleitet wird. Der Hauptfiliale steht Gilberto Graziotin vor. Vize-Filialleiter Matteo Foffano und die Mitarbeiterin Giulia Manesso sowie die Privatkundenberater Mauro Tion und Simone Pavan verstärken das Team. Der Standort der neuen Hauptfiliale ist die Piazza San Vito – eines der pulsierenden Zentren im historischen Teil der Stadt. 
Die Volksbank-Filiale am Viale IV Novembre in Treviso, die bereits 2008 eröffnet wurde, wird künftig von Filippo Donadi geleitet, der von seiner Stellvertreterin Michela Fiorani, dem Privatkundenberater Renato Bandiera sowie den Mitarbeitern Cinzia Schiavinato und Serena Moro unterstützt wird. 
Zur Eröffnung waren alle Volksbank-Kunden von Treviso eingeladen. Bürgermeister Avv. Giovanni Manildo hieß die Volksbank in seiner Ansprache im Herzen von Treviso willkommen; Hochwürden Don Giorgio Marcuzzo segnete die Räumlichkeiten. 
Der traditionelle Südtiroler Umtrunk bot Gelegenheit, das Management der Bank und die Mitarbeiter der Filiale persönlich kennenzulernen und an einem Gewinnspiel in Zusammenarbeit mit dem Fahrradhersteller Pinarello teilzunehmen. Die Volksbank legt großen Wert auf Innovation und hat daher die Kunden in der Filiale über die vielseitigen Möglichkeiten der elektronischen Kanäle informiert. Die Kinder amüsierten sich in der Kinderecke mit Kinderschminken und dem Gewinnspiel „Cosa farò da grande“. 
Die Passanten am Platz freuten sich über die gelungene Überraschung: Ein „Flash Mob“ an der Piazza San Vito und der Piazza dei Signori mit dem Enjoy Orchestra aus Castelfranco sowie über ein Cage Soccer Turnier und eine „Streetbasket-Demonstration“ mit den Profis von Treviso Basket. Besonders gefeiert wurde auch das 35.000ste Mitglied der Bank, das aus der Stadt Treviso kommt: Es ist Paolo Vazzoler, der Präsident von Treviso Basket. 

Die Volksbank in der Provinz Treviso 
Filialen: Castelfranco Veneto, Conegliano (2), Crocetta del Montello, Mogliano Veneto, Oderzo, Paese, Pieve di Soligo, Preganziol, Spresiano, Treviso (2), Valdobbiadene, Vittorio Veneto 
Kompetenzzentren: Kompetenzzentrum Private und Kompetenzzentrum Corporate, beide in Conegliano 
Mitarbeiter: 64, davon 24 Frauen (zum 1.10.) 
Mitglieder: 1847 (zum 30.9.)