Volksbank-Kapitalerhöhung stark überzeichnet

Breadcrumbnavigation

Volksbank-Kapitalerhöhung stark überzeichnet

Price sensitive

Veröffentlicht am 24/07/2008


Die Südtiroler Volksbank hat mit ihrer Kapitalerhöhung einen großen Erfolg erzielt. Im Zeitraum zwischen 23. Juni und 22. Juli haben Anleger 3,15 Millionen junge Aktien im Gesamtwert von 52,7 Millionen Euro gezeichnet. Das Angebot stieß auf eine große Nachfrage und war stark überzeichnet. 

Nach der Kapitalerhöhung weist die Südtiroler Volksbank einen Gesamtbestand von 34,67 Millionen Aktien aus. Das Vermögen der Bank wird nach der Eintragung der Kapitalerhöhung 491,58 Millionen Euro betragen. Es handelt sich um die größte Kapitalerhöhung in der Geschichte der Südtiroler Volksbank. 

Die Kapitalerhöhung zeigte den großen Rückhalt der Südtiroler Volksbank unter ihren Aktionären. Die Kapitalerhöhung hatte sich primär an Altaktionäre gerichtet. Die jungen Aktien wurde zur Gänze von den bisherigen Aktionären gezeichnet. Die Zahl der Aktionäre der Volksbank liegt damit nun bei knapp 18.000. 

„Ich bin sehr erfreut über die große Resonanz des Marktes. Die Kapitalerhöhung der Südtiroler Volksbank ist überaus erfolgreich verlaufen – von der Vorbereitung bis zum Abschluss“, sagt Volksbank-Präsident Hansjörg Bergmeister. „Die Überzeichnung ist ein eindrucksvoller Vertrauensbeweis unserer Aktionäre – auch was unsere Strategie und unsere weitere Expansion angeht. Durch die Zuflüsse aus der Kapitalerhöhung haben wir ein weiteres finanzielles Polster für unsere ambitionierten Wachstumspläne.“ 

Mit den Erlösen aus der Kapitalerhöhung wird die Südtiroler Volksbank ihr Wachstum in Nordost-Italien vorantreiben. Hier ist die Eröffnung von weiteren Filialen geplant. Der Startschuss für die weitere Expansion wird die offizielle Eröffnung der Filiale in Oderzo (Provinz Treviso) am 30. Juli sein. 

Der Preis für die Volksbank-Aktie betrug 17,42 Euro. Die Aktien sind zum 1. Jänner 2008 dividendenberechtigt.